Navidad – Weihnachten in Madrid

Wie Alex und Coco schon berichtet haben, muss ich ebenfalls sagen, dass die Weihnachtsdeko auch hier in Spanien an die Schmerzgrenzen stoesst. In der Innenstadt leuchtet wirklich alles worann irgendwie eine Lichterkette oder aehnliches angebracht werden kann. Ueber den Strassen laeuchten alle paar Meter rote Blumen, goldene Kerzen oder irgendwelche undefinierbaren Objekte. Das grosse Einkaufszentrum bei mir um die Ecke strahlt in verschiedenen Blautoenen. Der ganz grosse Knueller sind hier ca. 8-10m hohe kegelfoermige Metallgestelle, die mit bunten Lichterketten umwickelt sind. Manchesmal formen die Lichterketten dann noch irgendwelche Figuren oder Schriftzuege.

Auf der Plaza Mayor gibt es auch einen Weihnachtsmarkt. Als ich das erste mal davon  gehoert hab, bin ich voller Vorfreude auf Gluehwein und Co. los gezogen. Doch meine Erwartungen wurden bitter enttaeuscht. Dem Weihnachtsmark hier fehlt alles, was einen richtigen Weihnachtsmarkt ausmacht. Es gibt keine Gluehweinstaende, keine Fressbuden, keinen Schmuck, keine Kerzen, keine Tuecher…zu kaufen. Wahrscheinlich fragt ihr euch jetzt, was es dort dann ueberhaupt gibt. Also eigentlich gibt es nur drei Arten von Staenden: Weihnachtsdeko, Krippenzubehoer oder Scherzartikel.

Scherzartikel???Was haben die bitte auf einem Weihnachtsmarkt verloren…das hat bei mir auch etwas gedauert, bis ich verstanden habe, warum nahe des Weihnachtsmarkt die Menschen mit Scherzbrillen, Peruecken, in allen nur vorstellbar kresslichen Farben, Horrormasken, kuenstlichen Wimpern und einfach super peinlich rumlaufen. Das Ganze liegt am 28.Dezember, dem „dia de los Inocentes“, dem spanischen 1. April, an dem man fleissig Scherze macht und allen moeglichen Schabernak treibt.

Eine ganz besonders wichtige Rolle spielen beim spanischen Weinhachten die Krippen. So gut wie jede Familie und jede Kirche hat eine. Nur ist das nicht so ein suesser kleiner Stall mit Ochs und Esel, sonder hier gehoert einiges mehr dazu. Da werden ganze Landschaften, mit Seen, elektrischgesteuerten Windraedern, Wasserfaellen usw. aufgebaut. Im Rathaus kann die groesste (ueber 11m lang) Krippe besichtigt werden, wenn man sich die lange Schlange von begeitsterten Spaniern, die immer davor anstehen, antuen will.

El Corte ingles, das groesste Kaufhaus Spaniens hat seine ganz eigene Weihnachtskrippe. Auf der Rueckwand des riesigen Gebaeudes ist das sogenannte „Cortylandia“ aufgebaut. Ein riesiges Gebilde, das aus einer Landschaft mit unzaehligen grossen, sprechenden Stofftieren besteht. Mittags gibt es dann alle 15 min eine „Vorstellung“. Die Tiere erzaehlen von ihrem Leben in Cortylandia und wuenschen am Ende allen eine wundervolles Weihnachtsfest und ein schoenes neues Jahr. Alle (besonders die Kinder) sind total verrueckt nach Cortylandia, dass es wohl schon seit den 70ern gibt. Vor dem Cortylandia gibt es immer ein grosses Gedraenge. Jede Vorstellung endet und beginnt mit dem Cortylandiasong. Die ganzen Kinder und auch viele Erwachsene koennen denText auswendig, singen lautstark mit und wirbeln herum, dass man aufpassen muss nicht umgerannt zu werden. Auch wenn es ja eigentlich nur Werbung ist, ist es doch verdammt suess und man muss so eine Cortylandiavorstellung einfach mal gesehen haben.

Wie wird Weihnachten in Spanien gefeiert??                                         Nun, der 24 wird traditionell mit der riesiegen Familie und einem grossen Festessen (meistens Truthahn) gefeiert. Die Geschenke gibt es jedoch erst in der Nacht vom 5. auf den 6. Januar, da sie hier von den Heiligen Drei Koenigen gebracht werden (Klingt fuer mich eigentlich auch logischer als vom Christkind). Am Abend davor werden die Schuhe im Wohnzimmer aufgestellt und am naechsten morgen liegen dann die ganzen Geschenke der Koenige um die Schuhe herum verteilt (ziemlich von unsrem Nikolaus geklaut, den es hier nicht gibt). Gegen nachmittag trifft man sich dann wieder in der Familie und man bekommt die Geschenke der anderen Verwanten und es gibt wieder ein grosses Festmahl. Manchmal verkleidet sich auch der ein oder andere Onkel als einer der drei Koenige. Dann gibt es noch einen besonderen Kuchen in den eine kleine Figur eingebacken ist (ganz aehnlich wie in Frankreich). Wer die Figur in seinem Stueck hat ist jedoch, nicht wie in Frankreich der Koenig des Tages, sondern muss das ganze Essen bezahlen.

Weihnachtskalender sind hier genauso unbekannt wie Nikolaus, ausser bei Lidle und im deutschen Supermarkt laest sich hier nicht einmal ein Schokokalender auftreiben. Adventskraenze sind hier auch noch relativ unbekannt, verbreiten soch wohl aber so langsam. Unsere ist, genau wie der Baum, aus Plastik. Weihnachtsgebaeck, das jeder zu hause selbst macht, ist den Spaniern auch unbekannt. Stattdessen kann man in alles Supermaerkten Turrón, Pulverrón und Mazapan, das typische Weihnachtsgebaeck kaufen. Turrón ist Nougat recht aehnlich, Pulverrón ist wie der Name schon sagt, von der Konsistenz her sehr pulvrig und die Spanier druecken es vorm Oeffnen erst fest zusammen. 

So, nun habt ihr nen kleinen Einblick ins spanische Weihnachten bekommen. Es ist erstaunlich wie unterschiedlich Weihnachten ueberall gefeiert wird, aber wie auch in Deutschland haben die Spanier ihre ganz eigenen Braeuche und Traditionen.

Ich wuensche Euch allen eine wunderschoene Adventszeit und ein schoenes Weihnachtsfest.

Falls ihr aufm Weihnachtsmarkt seid und nen Gleuhwein trinkt, denkt an mich und trinkt einen fuer mich mit!!!

Alles Liebe aus Madrid, eure Sarah 

Advertisements

One Response to Navidad – Weihnachten in Madrid

  1. Paul R. Uhl sagt:

    Hallo Sarah, hast Du auch Bilder vom großen Unzug am 5./6. Januar?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: